KDFB

Herzlich Willkommen

Der VerbraucherService im KDFB e. V. ist ein anbieterunabhängiger, eigenständiger Verein, der sich mit Themen des Verbraucherschutzes, dem Strukturwandel in der Hauswirtschaft und der Ernährung auseinandersetzt. 

Seinen 180.000 Mitgliedern im Katholischen Deutschen Frauenbund e.V. (KDFB) dient er als verbraucherpolitisches Sprachrohr.

Quelle: Pixabay.com/stux

Energieberatung der Verbraucherzentralen und des VerbraucherService Bayern - Mit einem Klick zur kostenlosen Online-Beratung

Der VerbraucherService im KDFB e.V. kann auf eine langjährige Kooperation mit der Energieberatung der Verbraucherzentralen zurückblicken. Nutzen Sie die Angebote zur kostenlosen Beratung von VerbraucherService und Verbraucherzentralen!

Hier finden Sie 6 Tipps, wie Sie Ihr Zuhause vor der sommerlichen Hitze schützen.

Quelle: pixabay.com/RitaE

Plastikmüll vermeiden

Die Netzwerkgruppe "Nachhaltiger Konsum als gesamtgesellschaftliche Aufgabe" des vzbv hat unter Mitwirkung des VerbraucherService im KDFB e.V. Informationen zur Müllvermeidung ausgearbeitet:

Treiber für immer mehr Verpackungsmüll sind u.a. der Versandhandel, To-go- Produkte sowie der Lebensmittelhandel. Für alle drei Konsumbereiche hat die Netzwerkgruppe Verbraucherinformationen erarbeitet. So wollen wir Verbrauchern und Verbraucherinnen Hintergrundwissen vermitteln und ihnen Handlungsalternativen aufzeigen.

Hier finden Sie die drei Texte:

  • Einkaufen ohne Verpackungsmüll
  • Ist online Handel gut für die Umwelt? Es spricht viel dagegen.
  • Das kurze Leben der To-go Verpackungen
Quelle: pixabay.com/charloisporto

Arbeitsbedingungen in der Textilindustrie

Zum Internationalen Kindertag am 1. Juni ruft  FEMNET dazu auf, für bessere Kinderbetreuung bei den Zulieferern von C&A, Cecil, Primark, H&M und Zalando zu sorgen. Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie diese Forderung unterstützen könnten, indem Sie die Petition unterzeichnen: https://weact.campact.de/p/werpasstauf

Termine

Am 14. und 15. September 2018 veranstaltet der VerbraucherService seine Studientagung zum Thema "Lebensmittel digital - Chance oder Risko?" in Würzburg.