KDFB

Herzlich Willkommen

Der VerbraucherService im KDFB e. V. ist ein anbieterunabhängiger, eigenständiger Verein, der sich mit Themen des Verbraucherschutzes, dem Strukturwandel in der Hauswirtschaft und der Ernährung auseinandersetzt. 

Seinen 180.000 Mitgliedern im Katholischen Deutschen Frauenbund e.V. (KDFB) dient er als verbraucherpolitisches Sprachrohr.

Quelle: pixabay.com/stux

Zu warm?

Die Energieberatung der Verbraucherzentrale hat 7 Tipps zum Hitzeschutz für Wohnräume zusammengestellt, die für ein angenehmeres Wohnklima im Sommer sorgen sollen.

Mode um jeden Preis?

Gerne möchten wir Sie auf das Materialheft „Mode um jeden Preis?“ hinweisen, das die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) herausgegeben hat. Das Heft nimmt die Produktionsbedingungen in der Textilindustrie in den Blick. Hier finden Sie die PDF-Datei zum Download

Quelle: pixabay.com/TBIT

Die beste Zeit zum Heizungsumbau ist jetzt

Der Frühling ist die beste Zeit, mit ineffizientem Heizen Schluss zu machen und mit der Planung einer neuen Heizung zu beginnen. Durch die Optimierung der Heizungsanlage kann der Energiebedarf eines Haushaltes enorm gesenkt werden. Wichtige Hinweise finden Sie hier.

Quelle: Bause

Neuer Bundesvorstand

Bei der Bundesdelegiertenversammlung am 12. April 2019 wurde der Bundesvorstand gewählt. Wir gratulieren den Vorstandsmitgliedern herzlich und wünschen Ihnen eine erfolgreiche Zusammenarbeit (V.l.: J. Daum, E. Fuchs, R. Schmidt, U. Schümmer-Hauschulte, A. Wollgarten).

Quelle: pixabay.com/hhach

Kein Plastik im Paradies

 Westliche Regierungen entsorgen Millionen von Tonnen an Plastikabfall in Entwicklungsländern, anstatt sie zu recyceln! Um diesem Skandal ein Ende zu setzen, wird gerade auf einem Gipfeltreffen in Genf entschieden, ob der Export von Kunststoffabfällen in Länder, die ihn nicht verarbeiten können, gestoppt werden soll. Unterschreiben Sie die Petition gegen den  verantwortungslose Export von Plastikmüll in Entwicklungsländer, die ihn nicht verarbeiten können. Hier können Sie teilnehmen.

Quelle: pixabay.com/RitaE

REPLACE PLASTIC – Die Küste gegen Plastik-App

Plastikmüll im Meer verursacht enorme Probleme. Ein großer Teil gelangt vom Land her über die Flüsse ins Meer. Verpackungen spielen dabei eine große Rolle.
Es gibt zu viele Plastikverpackungen für Produkte des täglichen Bedarfs. Hersteller sagen oft: „Der Verbraucher will es so.“ Das sehen wir anders.
Mit dieser App scannen Sie die Barcodes von Produkten, um dem Anbieter mitzuteilen, dass Sie sich dafür Verpackungen ohne Plastik wünschen. Ihr Feedback wird von uns an die Anbieter weitergeleitet.
Mehr Info auf replaceplastic.de

Zivilgesellschaft im Textilbündnis appelliert an Unternehmen: Zeigt mehr Einsatz für existenzsichernde Löhne!

Hier finden Sie die aktuelle Pressemitteilung der Zivilgesellschaft im Textilbündnis.

Quelle: pixabay.com/jarmoluk

Recht auf Reparatur!

Ende des Jahres wird über neue Produktstandards für Weiße Ware auf EU-Ebene entschieden - das ist die Chance, ein Zeichen für besseres Produktdesign und Ökodesign-Standards zu setzen. Unterstützen Sie die Petition "Recht auf Reparatur!", um Ressourcen zu schonen und VerbraucherInnen zu stärken. Hier gehts zur Petition.

Quelle: pixabay.com/ElisaRiva

Wir verbrauchen zu viele Ressourcen!

Der Earth Overshoot Day fällt in diesem Jahr auf den 1. August. Rein rechnerisch hat die Weltbevölkerung an diesem Tag die Ressourcen verbraucht, welche die Erde in einem Jahr erneuern kann. Die Folgen der Übernutzung werden zunehmend spürbar. Der VerbraucherService Bayern informiert darüber, welchen Beitrag jede(r) Einzelne im Alltag leisten kann.

Die Artikel finden Sie hier.